Die Weihnachtspyramide

 

© Landeshauptstadt Dresden Sylvio Dittrich

Die Weihnachtspyramide kommt aus dem sächsischen Erzgebirge. Sie erinnert an ein Karussell, und dreht sich durch ein ausgeklügeltes System um sich selbst. Die brennenden Kerzen erzeugen warme Luft, die nach oben steigt und ein Flügelrad antreibt. Dieses setzt eine Plattform mit kleinen erzgebirgischen Schnitzfiguren in Bewegung, die Szenen aus der Weihnachtsgeschichte oder dem Bergbau zeigen. Die größte Weihnachtspyramide der Welt steht auf dem Dresdner Weihnachtsmarkt. Sie ist 14,62 m hoch und zeigt 42 Holzfiguren auf 6 Etagen.

Teilen